Aktuell

notre ville, notre club, notre stade

7. Juni 2017

In einem Kurzfilm stellt die Bauherrin Ville de Lausanne ihr neues Stadion vor, während wir gegenwärtig intensiv die Beleuchtungsanlage ausschreiben:

https://vimeo.com/210964459

Licht und Schatten

29. März 2017

Die Nordfassade der Lagerhalle einer privaten Galerie in Zürich besticht durch ihre markante Struktur. Profilierte Betonelemente erzeugen ein Spiel aus Licht und Schatten. Die Bemusterung der Fassadenbeleuchtung hat bestätigt, dass die geplante Lichtlösung dieses Spiel zusätzlich verstärkt und spürbar macht.

Lichtfestival vs. SIA 387/4

21. Januar 2017

Das Murten Lichtfestival wurde vom 11. Bis. 22. Januar zum zweiten Mal ausgetragen. Ein Besuch hat sich gelohnt, gab es doch da und dort spannende, witzige und auch poetische Beiträge zu entdecken.

Parallel dazu wurde am Vorabendseminar der SLG die neue Norm ‚SIA 387/4 Elektrizität in Gebäuden- Beleuchtung: Berechnung und Anforderungen’, vorgestellt. Diese wird ab ca. Juni die Norm ‚SIA 380/4 Elektrische Energie im Hochbau’ ablösen.

Die Anforderungen an eine energieeffiziente Beleuchtung werden in der neuen Norm erhöht und es ist zu erwarten, dass ein Energienachweis nach SIA 387/4 für (fast) jeden Bau von Gesetzes wegen gefordert wird (MuKEn 2014).

Kunstdepot Göschenen

15. November 2016

Junge Kunst aus Indien startet durch
Im Kunstdepot Göschenen sind seit Kurzem zwei Installationen der jungen indischen Kunstschaffenden Sudarshan Shetty und Hema Upadhyay ausgestellt. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunstsammler wurde für beide Arbeiten die passende Lichtinszenierung gesucht und gefunden.

Panierte Auberginen, Polenta und Sugo Balsamico

14. September 2016

Alle freuen sich darauf, wenn es wieder heisst: einer kocht für alle. Wenn der Anlass denn auch noch unter der wärmenden Sonne stattfinden kann, ja dann, dann wird die Mittagspause gerne in die Länge gezogen. Danke Marc, wir wurden heute wieder köstlich bekocht.

Anwaltskanzlei Zürich

30. August 2016

Für eine renomierte Anwaltskanzlei in der Zürcher Altstadt entwickelten wir eine Stehleuchte mit 100% Indirektlichtanteil. Mit einer asymmetrischen Optik verteilt sich das weiche Indirektlicht homogen in den historischen Räumen mit imposanten Stukkaturdecken. Die Empfangs- und Erschliessungsbereiche werden durch indirektstrahlende Ringleuchten inszeniert.

Stade de la Tuilière Lausanne

24. Februar 2016

Im Norden der Stadt Lausanne wird eine neue Sportinfrastruktur mit einem Fussballstadion, neun Fussballfeldern und einer Leichtathletikanlage geplant. Die Architekturbüros :mlzd und Sollberger Bögli Architekten aus Biel sind verantwortlich für den Stadionneubau, welcher den Übergang vom dichten Stadtgefüge in den freien Landschaftsraum markiert. Mettler+Partner Licht plant die Beleuchtung der öffentlichen Bereiche in Zusammenarbeit mit den Architekten und Pro Engineering aus Basel.

Wettbewerbentscheid Bauhaus Museum Dessau

8. September 2015

Wir gratulieren Berrel Berrel Kräutler Architekten und ASP Landschaftsarchitekten zum Gewinn des 3. Rang im Wettbewerb für das Bauhaus Museum Dessau, Deutschland. Unter den 830 Teilnehmern hat sich das Team von BBK in einem zweistufigen Verfahren mit ihrem Pavillon artigen Körper, der eine Eingangssituation zum Park schafft und so den zentralen Grünraum mit den angrenzenden Strassenräumen des Stadtzentrums verbindet, durchgesetzt.

-> Auszug Jurybericht

Wildkirchlihöhle Alpstein Appenzell

1. September 2015

Zum 60. Geburtstag der Luftsteilbahn Wasserauen-Ebenalp wurde der Publikumsmagnet Wildkirchlihöhle zurückhaltend renoviert. Wo früher Fackelbuben Gäste im Sonntagsgewand durch die Höhlen führten und später ein tunnelartiger Weg die Bedürfnisse der Berggänger und den Materialtransport zum Berggasthaus Äscher abdeckten, ist nun mit Lichtprojektionen und Bronzetafeln ein informativer Höhlenweg entstanden. Dank szenischer Ausleuchtung sind Nebenhöhlen, Karstlöcher und Kamine zu entdecken.

In enger Zusammenarbeit mit dem Büro Sequenz durften wir den Höhlenweg neu beleuchten.

Beitrag in der Zeitschrift archi 3/2015

10. August 2015

Die schweizerischen Zeitschrift für Architektur, Ingenieurwesen und Stadtplanung archi befasst sich mit dem Thema Künstliches Licht. In der Ausgabe 3/2015 ist ein Beitrag über unsere Arbeit an der Energiezentral Forsthaus in Bern erschienen.

-> Link zum Beitrag

Eröffnung Weinberg Women

3. Dezember 2014

Zwei Jahre wurde geplant und schliesslich sieben Monate gebaut, bis stand, was nun Wirkung bis weit über Zürich hinaus erzeugen soll: eine Boutique, die einen Aufbruch in ein neues Zeitalter markiert. NZZ vom 27.11.2014
Mettler+Partner plante in enger Zusammenarbeit mit Isa Stürm Urs Wolf SA die Elektro- und Beleuchtungsanlage.
Fotos: Elisabeth Real, Zürich 

Künstlerische Ausgestaltung der Abdankungshalle Heiden

24. April 2014

Mit einem minimalen Eingriff wurden die ehemaligen Oberlichter der Abdankungshalle in Heiden zu farbig leuchtenden Fenstern, die dem Raum Stimmung und Wärme geben. Der puristische Bau behält seine architektonischen Qualitäten und wird lebendiger.

«… Der Abdankungshalle in Heiden wird neuer Charme verliehen. Kunstschaffende aus Heiden und Umgebung konnten dazu Projekte einreichen. Eine Jury, bestehend aus Vertretern der reformierten und katholischen Kirche sowie der Gemeinde Heiden, hat die sieben eingereichten Arbeiten beurteilt. Die Auswahl fiel schliesslich auf den Entwurf von Christina Waidelich aus Heiden. Ihre Arbeit ist gemäss Medienmitteilung überzeugend aus den Gegebenheiten des Ortes heraus entwickelt worden. Sie korrespondiere in ihrer Klarheit gut mit der architektonischen Konzeption des Raumes. …» Appenzeller Zeitung, 17. April 2014

Es freut uns, dass wir in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Christina Waidelich und Jürg Waidelich vom Büro Sequenz das Projekt als Lichtgestalter begleiten durften.

Katholische Kirche Fällanden

27. November 2013

Die Katholische Kirche in Fällanden strahlt in neuem Licht. Die veraltete Beleuchtungsanlage wurde durch neue, zeitgemässe LED-Leuchten ersetzt. Im Kirchenraum und dem angrenzenden Saal sorgen tiefstrahlende, verchromte Zylinder für eine stimmige Atmosphäre. Ergänzend dazu können wichtige Bereiche mit LED-Spots flexibel akzentuiert werden. Im Untergeschoss geben grossflächige, runde Aufbauleuchten mit einer diffusen Abdeckung viel Licht in den Raum.

Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, Wirtschaftstrakt

30. Oktober 2013

Der Wirtschaftstrakt der Psychiatrischen Universitätsklinik in Zürich steht kurz vor der Fertigstellung. Das Architekturbüro Armin Benz Martin Engeler aus St. Gallen hat ein Projekt entwickelt, das eine neue Küche, ein neues, grosszügiges Restaurant, Büroräume, Garderoben und Sanitäreanlagen beinhaltet. Mettler+Partner Licht durfte das Projekt von Anfang an eng begleiten und lichtgestalterische Akzente setzen.

Bemusterung in der Höhle beim Wildkirchli, Ebenalp

10. Juli 2013

Die Höhle, die man auf dem Wanderweg von der Ebenalp zum Wildkirchli/Äscher durchquert, wird vom Büro Sequenz mit sehr subtilen und zurückhaltenden Eingriffen den heutigen Bedürfnissen angepasst. In enger Zusammenarbeit mit der Luftseilbahn Wasserauen-Ebenalp AG wurde ein Konzept entwickelt, das den Besuchern und Wanderern die Höhle noch erlebbarer machen wird. Ein Modul davon ist die neue Beleuchtung. Nicht Inszenierung, sondern viel mehr Kosmetik steht dabei im Vordergrund. Die Bemusterung hat gezeigt, dass mit sehr wenig Licht viel mehr erreicht werden kann.

«Light Emitting Dudes»

10. Juni 2013

"Lagrimas de Sao Pedro"

8. April 2013

In Rio de Janeiro hat der brasilianische Künstler Vinicius Silva für seine Installtation 6000 Glühbirnen mit Wasser gefüllt. Obwohl sie uns das schönste Leuchtmittel weggenommen haben, findet es zum Glück in der Kunst weiterhin seine Verwendung.

Objektleuchter für das Strohmuseum in Wohlen

4. Februar 2013

In diesen Tagen wird die frisch renovierte und umgebaute Villa Isler in Wohlen durch die verantwortlichen Architektinnen Hull Inoue Radlinsky der Bauherrschaft übergeben. Mettler+Partner durfte in enger Zusammenarbeit mit der Firma Lumetall einen Objektleuchter entwickeln, der den denkmalpflegerischen Vorgaben gerecht wird und gleichzeitig die gestalterischen und lichttechnischen Bedürfnisse berücksichtigt. Die 13 LED-Leuchten geben den zukünftigen Ausstellungsräumen das Grundlicht.

Zentrum Karl der Grosse

3. Januar 2013

Im Zentrum Karl der Grosse im Zürcher Niederdorf in der historischen Liegenschaft an der Kirchgasse 14 wurde die Beleuchtung im Erkerzimmer und in der Empfangs- und Erschliessungszone von Mettler+Partner Licht neu konzipiert.

Glashütte Limburg - Film vom Glasmachen

1. November 2012

.

Loading the player ...

Glashütte Limburg - Besuch mit der Firma Neuco AG

1. November 2012

Während zwei Tagen wurden wir in die Kunst des Glasmachens eingeführt. Der eindrückliche Firmenrundgang bestätigte uns, dass es noch immer Produktionen gibt, bei der Handarbeit, Erfahrung und Gefühl für das Material die Grundlagen sind für das Entstehen von einem hochwertigen Endprodukt. Die entspannte, aber hoch effiziente Arbeitsweise, die die Teams beim Glasblasen mit sich bringen, hat uns beeindruckt.

Sommerfest 2012

13. September 2012

Obwohl der letzte Sommertag kalt und verregnet war, genossen wir und unsere Gäste ein wunderschönes Fest im Innenhof Am Wasser.

Kunstgalerie Zürichsee

24. Mai 2012

Die Rohbauarbeiten an der "Halle 8" sind fertiggestellt. Die private Galerie wird anfangs 2013 eröffnet.

Dossier «Licht und Leuchten» von Hochparterre

7. März 2012

Das Dossier "Licht und Leuchten" von der der Zeitschrift Hochparterre versammelt alle Artikel, die in den Printpublikationen in den vergangenen Jahren zum Thema erschienen sind. Es steht als PDF-Datei zum Download bereit.

Stadtmuseum Rapperswil-Jona

6. Februar 2012

Im März 2012 wird das Stadtmuseum Rapperswil-Jona mit dem neuen Zwischenbau "Janus" des Architekturbüros :mlzd aus Biel wiedereröffnet. Im Moment wird die neue Ausstellung eingebaut und die Beleuchtung einreguliert.

stylepark.com stellt das Projekt ausführlich vor: Janus – Ausbau und Sanierung des Stadtmuseum Rapperswil-Jona von mlzd

Neubau zwei EFH, Erlenbach

2. Februar 2012

Die Arbeiten an den zwei Wohnhäuser in Erlenbach schreiten zügig voran. Ende Januar wurde erstmals einen Teil der Beleuchtungsanlage in Betrieb genommen. Folgende zwei Visualisierungen geben einen Eindruck über das Projekt aus der Feder von Heinz Müller + Partner Architekten:

Stadt Dietikon präsentiert neue Weihnachtsbeleuchtung "Sterngucker"

26. November 2011

Ab nächstem Jahr soll eine neue Beleuchtung für weihnächtliche Stimmung im Dietiker Zentrum sorgen. Die Stadt hat am Weihnachtsmarkt einen eigenen Stand mit dem ersten Prototypen und Visualisierungen von Standorten. Die Bevölkerung ist eingeladen, bereits ein Jahr im Voraus einen Augenschein zu nehmen. Dietikon's herkömmliche Weihnachtsbeleuchtung hat nach rund 40 Jahren ausgedient. Am Weihnachtsmarkt vom kommenden Wochenende stellt die Stadt den Prototypen der neuen Beleuchtung vor. Für die Konzeption zeichnet das Zürcher Lichtplanungsunternehmen Mettler+Partner AG verantwortlich. Ihr Modell "Sterngucker" hat das Projektteam unter der Leitung von Infrastrukturvorstand Roger Brunner überzeugt. "Weihnachtsbeleuchtung ist etwas Emotionales. Wir wollen der Dietiker Bevölkerung mit der Präsentation gewissermassen eine Vorpremiere bieten", führt Brunner aus.